Projekt

Zu den regelmäßig wiederkehrenden Aufgaben eines Landwirts zählt die Erledigung administrativer Aufgaben, wie beispielsweise das Antragswesen für Förderprogramme. Hierzu muss ein Landwirt die von ihm geforderten Dokumentationspflichten (InVeKos, Rückverfolgbarkeit, Förderprogramme) erfüllen und somit Daten mehrfach in verschiedene Systeme eintragen oder mehrfach auf Papier darlegen. Dieser Mehraufwand kann im Sinne einer „Einmaldokumentation“ reduziert werden, wenn ein Standard wie agroXML zwischen beiden Seiten, dem Landwirt und den empfangenden Seiten, beispielsweise den Verwaltungs- und Beratungsdiensten oder dem Handel, etabliert ist. Die Etablierung eines standardisierten Datenaustauschformates ist jedoch nur eine notwendige Bedingung zur Steigerung der Effizienz in den genannten Prozessabläufen. Ein ungehinderter Datenaustausch im Agrarsektor bedarf darüber hinaus einer Infrastruktur, die neue Wege der Kommunikation ermöglicht und dabei vorhandene Systeme einbezieht.Image

 

Ziel des Projekts ist es, eine solche Infrastruktur bereitzustellen, welche

  • Standard-Vokabularien für Antrags- und Geschäftsdokumenten liefert und damit verbundene Eingabehilfen zur Verfügung stellt,
  • auf standardisierten Austauschformaten für landwirtschaftlich relevante Informationen basiert,
  • ein Verzeichnis für landwirtschaftlich relevante Online-Dienste realisiert,
  • für häufige Kommunikationsfälle Formularbausteine als Basis für individuell angepasste Formulare und entsprechende Austauschmechanismen anbietet.

 

Der Zugriff auf die zu entwickelnde Infrastruktur erfolgt über so genannte Konnektoren, die

  • die gemeinsame Begriffswelt in Form der Standard-Vokabularien (Content-Listen) für Online-Systeme (z.B. FLOrlp) oder Offline-Systeme (z.B. Schlagkarteien, Offline-Anträge) zur Verfügung stellen,
  • einen Austausch vorhandener Daten (Daten aus Schlagkarteien, vorhandene Anträge, amtliche Daten) über unterschiedliche Ebenen hinweg ermöglichen und
  • den Zugriff auf internet-basierte Dienste und Daten im Rahmen von e‑Business- und e‑Government-Anwendungen (Zugriff auf bzw. über Registry/Repository) erlauben.